Am Samstag, 03.10.2020, treten die Jungs von der Ruhrhalbinsel in der heimischen Klapperhalle um 18:30 Uhr zum Evergreen gegen den HSV Dümpten an. Das Derby hat in den letzten Jahren so einige brisante Duelle geboten.
Dümpten, vor allem mit Patrick Kerger und Nico Helfrich namhaft verstärkt, belegt derzeit den 4. Rang mit 6:4 Punkten. Die SG Überruhr, aktuell Tabellenachter, hat 4:2 Punkte und zwei Spiele weniger als der Gast aus der Nachbarstadt auf dem Konto. Geleitet wird die Partie von Julius Bornkamm / Jona Stachelhaus.

Respekt vor Dümptens Torgefahr

Mit 155 geworfenen Toren hat der HSV Dümpten den mit Abstand torgefährlichsten Angriff der Liga, an dem vor allem Linkshänder Nico Helfrich mit 59 Toren aus 5 Spielen (mehr als ein Drittel aller HSV-Tore) hervorsticht.

Trainer Tim Reinhardt warnt: „Wenn unsere Einstellung nicht 100%-ig stimmt, werden wir Probleme bekommen, wie bereits in der Vorwoche.“ Reinhardt spricht das abgebrochene Spiel gegen den Solinger Turnerbund an, lange Zeit lagen die Überruhrer hinten, zum Zeitpunkt des Abbruchs (Hallendach undicht, Nachholspiel noch nicht terminiert) führte man so gerade mit 20:21 in der Klingenstadt. „Ich hoffe, dass wir aus unseren Fehlern lernen, ein Lernprozess im Team stattgefunden hat und wir mit der richtigen Grundeinstellung in das Spiel gegen den HSV gehen. Dann sehe ich uns auch leicht favorisiert“, so Reinhardt weiter, der dem Gast aus Mülheim einige Vorschusslorbeeren mit auf den Weg nach Überruhr gibt: „Die Mannschaft hat sich punktuell gut verstärkt, ist in sich gewachsen. Wenn man sich die Ergebnisse anschaut, spiegelt sich das auch darin wieder.“ Lediglich gegen den Aufstiegsaspiranten HSG Bergische Panther II haben die Dümptener eine herbe Niederlage einstecken müssen (24:35), dem gegenüber stehen Kantersiege gegen den ETB SW Essen und die Cronenberger TG sowie ein 5-Tore-Erfolg gegen den letzten Gegner der SGÜ, den Solinger TB.

Julius Steinhauer (Urlaub) und Philipp Thomas (Krankheit) werden der Mannschaft von Vogel/Reinhardt fehlen.

Die SGÜ will weiterhin zu Hause ungeschlagen und den Top-Teams der Liga auf den Fersen bleiben. Dazu muss am Samstag ein Sieg gegen den HSV Dümpten her.
Das Spiel wird wieder auf der Facebook-Seite der 1. Herren live übertragen.