Der Haaner TV gibt am Sonntag seine Visitenkarte in der Klapperstr. ab.

Die SG Überruhr empfängt mit dem Haaner TV die bislang zweite Mannschaft, nach dem Kettwiger SV am ersten Spieltag, die dem TuS Lintorf 2 Minuspunkte zufügen könnte. Die Tabellensituation lässt vermeintlich auf ein Spiel schließen, welches die Hausherren sicher für sich entscheiden sollten. Doch spätestens nach dem letzten Wochenende (Haaner TV – TuS Lintorf 30:24) sollte die SGÜ gewarnt sein.

Für Trainer Sebastian Vogel „hat die Ausgangslage in der Tabelle nichts zu sagen. Das haben wir ja letzte Woche feststellen können. Die Haaner haben gegen Lintorf offensichtlich überzeugt und dürfen von uns auf keinen Fall unterschätzt werden. Die letzten Wochen liefen bei uns ein wenig holprig, 2 der letzten 3 Spiele fielen aus, das dritte verloren wir zu Hause gegen Panther. Wir wollen unbedingt wieder in die Spur finden.“

Um weiterhin nur einen Punkt hinter dem Spitzenreiter zu bleiben, ist ein Sieg für die Jungs von der Ruhrhalbinsel Pflicht. Andernfalls würde man der Spitzengruppe hinterlaufen müssen.

„Dafür ist es enorm wichtig, nach den letzten Wochen direkt gut ins Spiel zu finden. Wir müssen die Haaner von Beginn an als ernst zu nehmenden Gegner vor Probleme stellen“, so der Rückraumspieler und das Konditionswunder Kay Sodys. Sodys weiter: „wir werden auf eine hoch motivierte Mannschaft treffen, die nichts zu verlieren hat. Dieses Spiel müssen wir annehmen.“

Das Trainerduo Vogel/Reinhardt muss auf Ohilipp Pöter, Thomas Onnebrink, Paul Reimann und Philipp Thomas verzichten. Hinter dem Einsatz von Ole Vetterlein steht ein Fragezeichen.

Anpfiff ist am Sonntag, 17:30 Uhr, in der Sporthalle Klapperstr.
Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung, unter Einhaltung des bekannten Hygiene- und Zuschauerkonzeptes.