Mit 8:0-Punkten und einer souveränen Vorstellung im Heimspiel gegen den Vizemeister aus dem Vorjahr vergolden die SGÜ-Youngster den Saisonstart in der Regionalliga Nordrhein.Mit 28:22 (13:8) wurde die Unitas geschlagen, mit dem TuS Königsdorf und dem ATV Biesel ist man die einzig verlustpunktfreie Mannschaft der Liga.“Die harten Brocken kommen aber erst noch“, weiß Coach Pierre Sieberin. „Wir haben gegen den aktuell Tabellenachten, -neunten, -zehnten und -zwölften gespielt. Das muss man einordnen können. Dennoch bin ich stolz auf die gezeigte Leistung, das hat richtig Spaß gemacht“, so Sieberin weiter.Vor allem Lorenz Gottemeier im Tor und Ole Vetterlein auf dem Feld verdienten sich Bestnoten.Sieberin, der sein Team ohne nominellen Kreisläufer aufstellen musste, lobte das Engagement: „Jonah Grewer hat noch nie am Kreis gespielt. Er hat einen super Job gemacht und dem Team richtig weiter geholfen“. Grewer war dreimal vom Kreis erfolgreich und zeigte auch in der Deckung eine gute Leistung.
Nun geht es in eine vierwöchige Herbstpause, ehe die stark einzuschätzenden Mannschaften wie ASV SR Aachen, TV Ratingen oder TuS Königsdorf auf dem Programm stehen.
Für die SG Überruhr spielten: Gottemeier, Kalkan – Vetterlein (10/4), Abel (4), Leringer, Wiese, Grewer, Hülsewiesche (je 3), ten Eicken, Thielecke (je 1), Lassalle, Oehrl, Neuse, Devereaux.