Nach den guten Leistungen in den letzten beiden Spielen, sind wir mit dem Ziel zwei weitere Punkte zu holen, am frühen Sonntagmorgen nach Waldniel gefahren. Die Damen aus Waldniel bilden aktuell das Schlusslicht der Tabelle. Uns war klar, wie schwierig dieses Spiel werden würde, da diese nun alles daran setzen würden, um nicht abzusteigen.
Die Motivation und der Wille der Waldnieler war deutlich zu spüren, zudem kamen wir nicht gut ins Spiel, sodass wir zunächst in Rückstand gerieten. Nach 12 Minuten stand es 7:6. Wir konnten zwar immer wieder ausgleichen, die Führung aber nicht übernehmen. Nach einem Foul im Tempogegenstoß erhielt eine Spielerin aus Waldniel eine direkte rote Karte und der daraufhin verwandelte 7m brachte uns das erste Mal mit einem Tor in Führung, welche wir dann bis zur Halbzeit auf 4 Tore ausbauen konnten. (10:14)
Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir die Leistungen aus den letzten beiden Spielen immer noch nicht abrufen, hielten uns aber ein enges Polster von 2 Toren aufrecht. In den letzten 10 Minuten zeigte Sarah im Tor die eine oder andere tolle Parade und auch die Abwehr hatte dann einen besseren Zugriff. Durch die daraus resultierten Tempogegenstöße konnten wir uns dann nun endlich absetzen. Auch wenn es kein schönes Spiel war, war der 21:26-Sieg nicht ganz unverdient. Wir nehmen die beiden wichtigen Punkte mit und freuen uns nun, auf dem zweiten Tabellenplatz zu stehen.
Am 09.02.2020 um 15 Uhr heißen wir die Damen aus Rheinhausen in unserer Klapperhölle willkommen. Wir freuen uns auf jeden, der den Weg in die Halle findet und für gute Stimmung sorgt.


Es spielten: Brouwers und Honnerlage im Tor, Schönert, Greve, Bey 4 (1), Spliethoff 7 (1), Bouiri 1, Scheffler 4, Krüger 1, Schulte 8, Köster