Endlich ist er da, der erste Superspieltag der Saison. Das heißt, 1. Damen und 1. Herren spielen hintereinander. Wenn am kommenden Samstag die Partie zwischen der SG Überruhr gegen den TV Ratingen in der Sporthalle an der Klapperstraße um 19:30 Uhr angeworfen wird, gibt es eine weitere Premiere. Neuzugang und Ex-Bundesligaspieler Philipp Pöter gibt sein Heimdebüt in der AquaStyle-Arena.


„Wir wollen das Spiel vor heimischer Kulisse für uns entscheiden“, gibt sich SGÜ-Coach Sebastian Vogel im Vorfeld selbstbewusst. Vogel, der neben Pöter auch erstmalig auf den so spielstarken  Thomas Onnebrink zurückgreifen kann, merkt aber an: „Ratingen ist technisch stark und immer unangenehm zu decken.“


Dass die Essener die Favoritenrolle erfüllen wollen, bestätigt auch Co-Trainer Tim Birkenstock. „Wir freuen uns nach der Pause endlich wieder drauf zu spielen. Wir sind gut gerüstet und wollen mit einem Erfolg den Zuschauern zeigen das wir stetig an uns arbeiten“, so das 29-jährige SGÜ-Urgestein.


Neben Everts (Kreuzbandriss) wird das Trainer-Duo auf Robin Keller (Urlaub) verzichten, ansonsten aber in Bestbesetzung auflaufen.
Im Vorfeld der Herren bestreitet die 1. Damenmannschaft der SGÜ Uhr Nordrheinliga-Heimspiel. Angeworfen wird bei den Damen um 17:30 Uhr.